Girl On The Train [4K UHD BD]

Girl On The Train [4K UHD BD]> IMDB

Originaltitel: Girl on the Train
Produktionsjahr: 2016
Genre: Drama, Mystery

Blu-Ray-Release: 06. April 2017

Laufzeit: 112min.
FSK: Ab 12 Jahren

Bild: Aspect Ratio 1,85:1 [2160/24p]

Audio (Auswahl):
Deutsch DTS-HD High Resolution 5.1
Englisch DTS-HD High Resolution 5.1

Untertitel (Auswahl):
Deutsch für Hörgeschädigte


Szenendias


Inhalt

Nach ihrer Scheidung ist Rachel (EMILY BLUNT) am Boden zerstört. Jeden Tag fährt sie mit dem Zug zur Arbeit, und jedes Mal hält der Pendlerzug am selben Streckenabschnitt. In einem Haus an dieser Bahn- strecke beobachtet Rachel ein Pärchen. Die beiden scheinen ein perfektes Leben zu führen, das sich Rachel detailreich in ihren Tagträumen ausmalt. Bis sie eines Tages eine schockierende Beobachtung macht und sich bald darauf immer tiefer in ein gefährliches Netz aus Lügen und Fantasien verstrickt…

4K UHD BD-Optik 76%

Der tiefgreifende Mystery-Streifen „Girl On The Train“ wurde ganz klassisch auf 35mm gefilmt. Das für die Kinoauswertung erstellte DI-Master liegt in 2K vor, welches für die UHD Blu-ray auf 4K (bei 2160p) hoch skaliert wurde. Dieses Upscaling ist der insgesamt soliden 4K-Fassung in weiten Teilen – aufgrund der Cineastik – nicht ‚direkt‘ anzumerken, fällt aber vor allem in ruhigen Nahaufnahmen deutlich auf, wenn Zuschauer einen eigentlich klar definierten, bestechenden Detailgrad bei markanter Tiefenschärfe erwarten! (Bsp. Zeitindex: 18:00 und 1:03:35). „Girl On The Train“ erzeugt in nur wenigen Szenen den wünschenswerten 4K-WOW-Effekt, was letztlich allerdings sogar ein Stück weit gewollt ist: Mit sichtbarem Grain, expliziten Bewegungsunschärfen und insgesamt düsterer Optik will „Girl On The Train“ stilistisch eher diffus, fast nebulös und nicht steril und klar wirken. Der komplexen Story ist dieses Stilmittel in jedem Fall zuträglich. Mit einem ‚echten‘ 4K DI-Master wäre in Punkto Klarheit und Plastizität dennoch mehr drin gewesen! Dessen ungeachtet ist der nachträglich hinzugefügte, erweiterte Farbraum [High Dynamic Range | BT.2020] ausgesprochen natürlich und eine echte Bereicherung im Vergleich zur SDR-Fassung. Ein brillanter Schwarzwert, facettenreich und ausdrucksstark, bildet die Grundfeste für den natürlich eingestellten Kontrast, der dynamisch agiert und das Bild vor allem in dunkleren Szenen expressiv wirken lässt. HDR ist ein stattlicher Pluspunkt, der sich maßgeblich auf die Bewertung auswirkt. Schön!

Akustik 85%

Ein tragender DTS-HD 5.1-Upmix, mit einer festen Ausgangsleistung von 2Mbit/s, rahmt das leistungssichere 4K-Bilderlebnis von „Girl On The Train“ ein. Obgleich das auditive Spektrum durch die Anpassung der Ausgangsleistung etwas eingeschränkt ist, lässt sich sagen, dass „Girl On The Train“ in allen Bereichen gefällt. Zum einen klingen die Dialoge unglaublich homogen; sie sind klar verständlich, direkt und immerzu präzise. Außerdem ist es der Klangtiefe und der teils subtilen, aber auch großartig dynamischen Einspielung des wunderbaren Soundtracks [von Mastermind Danny Elfman] zu verdanken, der „Girl On The Train“ auditiv bedeutsam werden lässt. Explizite direktionale Effekte sind – aufgrund der Cineastik – eher selten, sind dann jedoch ebenso wie die Bassleistung filmisch und musikalisch relevant.

Special Features (Auswahl)

– Deleted und Extended Scenes
– Making-of (Onboard the train)
– Die Frauen in „Girl on the Train“ (The Women behind the Girl)
– Audiokommentar
– HD(1080p)-Blu-ray des Films

Fazit

Mit „Girl On The Train“ veröffentlicht Constantin Film den äußerst suspekten, wunderbar inszenierten und hervorragend gespielten Mystery-Thriller [nach Paula Hawkins gleichnamigem Roman] auf einer äußerst ordentlichen, ansprechenden 4K Disc, die sich aber aufgrund der filmischen Machart und des 2K-DIM nur selten als überragende UHD beweisen kann! Die 2160p-Fassung hat ihre Momente… und liefert ein durchweg leistungsstarkes Bild mit tollem HDR ab. Die Akustik ist ebenfalls sehr solide und kann vor allem durch ihre hohe Natürlichkeit wertvoll punkten. „Girl On The Train“ ist obendrein ungemein sehenswert, weshalb das UHD-Disc Set, das auch die 1080p-BD beinhaltet, nicht nur Fans empfohlen werden kann.


Label: Constantin Film
Cover-Artwork und Bilder sind Eigentum von Constantin Film.
Ein Exemplar dieses Titels wurde uns freundlicher Weise von Constantin Film zur Verfügung gestellt.