Transformers 3: Dark of the Moon 3D

Transformers 3: Dark of the Moon 3D> IMDB

Originaltitel: Transformers 3: Dark of the Moon 3D
Produktionsjahr: 2011
Genre: Action, Fantasy, Sci-Fi

Blu-Ray-Release: 9. Februar 2012

Laufzeit: 154 Minuten
FSK: Ab 12 Jahren

Bild: Aspect Ratio 2,40:1 [1080/24p] (3D)

Audio (Auswahl):
Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel (Auswahl):
Deutsch
Englisch


Szenendias


Inhalt

Ein geheimnisvolles Ereignis der jüngsten Vergangenheit droht, einen Krieg von solchen Ausmaßen zu entfesseln, dass die TRANSFORMERS ohne Hilfe nicht in der Lage sein werden, den Planeten zu retten. Sam Witwicky (Shia LaBeouf) und die AUTOBOTSâ„¢ müssen in diesem Riesenerfolg von Regisseur Michael Bay und ausführendem Produzenten Steven Spielberg erneut antreten, um unsere Welt gegen das alles verzehrende Böse der DECEPTICONSâ„¢ zu verteidigen!

2D-Optik 94%

Das Bild von „Transformers 3″ ist schlichtweg sagenhaft und deckt alle denkbaren Ansprüche an eine zeitgemäßes HD-Auswertung ab. Vor allem die kraftvolle, aber stark gelblich-stilisierte Farbgebung, mitsamt des brillanten Schwarzwerts und des steilen, manchmal absichtlich etwas überstrahlten Kontrast ist einfach superb. Dabei ist der Detailgrad durchweg sehr plastisch und sorgt in jeder Szene, von Anfang bis Ende, für ein filigran konturiertes Bild, das wahrlich und immerzu atemberaubend ist! Das leichte Bildrauschen und der leichte Filmkorn unterstreichen den Look des Films maßgeblich.

3D-Optik 55%

Zu aller erst lässt sich feststellen, dass die 3D-Version von „Transformers 3″ ganz hervorragend gemastert ist, und das Bild nicht einen Moment der Gesamtlaufzeit zu sichtlichen 3D- oder anderen Mankos neigt. Auch ist die Transferanpassung an die abdunkelnde Shutter-Technik wahrlich herausragend und verdient vollstes Lob. Die natürliche Leuchtkraft des Bildes, der steile Kontrast, die satten Farben und der brillante Schwarzwert bleiben fast zur Gänze erhalten. Darüber hinaus sind, wie gesagt, weder Ghosting, noch Banding- oder Regenbogenartefakte im Filmverlauf auszumachen! Allerdings liegt dieser Fakt auch in der Tatsache begründet, dass der Film zum Teil konvertiert ist, und nur teilweise in Real 3D gefilmt wurde. Dass das Ausgangsmaterial in nur etwa ein Dutzend Szenen wirklich bahnbrechende 3D-Momente innehat, trübt die eigentlich positiven Bildeigenschaften und den 3D-Genuss nicht unmaßgeblich. Größtenteils ist die Tiefenstaffelung minimal und ehrlich gesagt, kaum auszumachen. Vornehmlich sind es die cool inszenierten Zeitlupen-Aufnahmen, die hier vor allem für Fans des Films mit atemberaubenden 3D-Highlights aufwarten und durch die plastische Räumlichkeit punkten können.

Akustik 90%

Und auch akustisch zieht „Transformers 3″ alle vorstellbaren, technischen Register. Währenddessen die Dialoge durchweg sehr natürlich, immerzu verständlich und vollklingend sind, bieten die räumlichen Effekte grandiose Surround-Momente, die überdies präzise und absolut kinoreif sind. Dabei ist auch die Bassleistung eindrucksvoll und betont das cineastische, aber auch musikalische Geschehen ausnahmslos phänomenal. Das auditive Verhältnis ist fantastisch!

Special Features 90%

Ganz kurz und knapp vorweg: Die Special Features der „Transformers: Dark of the Moon“-3D Edition sind schlichtweg richtungsweisend und absolut erklassig arrangiert! Zwar verzichtet das Studio auf interaktive Feature, die das ohnehin brillante Bonusmaterial abermals aufgewertet hätte; die Palette an ‚Hinter den Kulissen-Material‘ ist jedoch wahrlich atemberaubend und bleibt noch lange nach dem Abspann der Bonusdisc in Erinnerung. Die elitäre Mischung aus umfangreichen, teils stundenlangen Making Of’s und selektiven Hintergrund-Infos, sowie ausführliche Dokumentationen zur Entstehung der Effekte, der Miniaturen oder anderer Bereiche, ermöglichen Fans des Films den vollen Einblick in die Entstehung dieses effektreichen Blockbusters. Zahlreiche Bildergalerien und Trailer runden diesen massigen, sagenhaften Blick in die Dreharbeiten sinngemäß ab!

Featurettes
Galerien
Making Of
Hinter den Kulissen-Material
Multi-Angle Sequenzen
Trailer

Fazit

Mit „Transformers: Dark of the Moon 3D“ veröffentlicht Paramount – mit leichter Verspätung – endlich das volle Paket an Leistung und Background zu diesem Millarden-Filmprojekt, das den weltweiten Hype um das Franchise abermals entfachen konnte. Da die 3D-Version – also das Ausgangsmaterial – allerdings nur einige wenige tolle 3D-Effekte bietet, kommen 3D-Jünger, die auf der Suche nach dreidimensionalen Neuerscheinungen sind, etwas weniger auf ihre Kosten, als Fans, die Filme mit tollen, kurzen 3D-Momenten erleben und das Filmerlebnis an sich intensivieren wollen! Schade nur, dass Paramount – erneut – auf eine entsprechende deutsche HD-Tonspur verzichtet. Dafür packt das Studio ein ganzes Sammelsurium an Extras mit „drauf“ und beeindruckt mit ellenlangen, allesamt grandios unterhaltsamen, interessanten Specials! Für Fans ein klares Must Have!


Label: Paramount
Cover-Artwork und Bilder sind Eigentum von Paramount.
Ein Exemplar dieses Titels wurde uns freundlicher Weise von Paramount zur Verfügung gestellt.

Ein Teil des 3D-Testequipments wurde uns freundlicher Weise von Sony zur Verfügung gestellt.