Call Of Duty: Black Ops

Nach knapp 2 Jahren veröffentlicht Activision „Call Of Duty: Black Ops“, den neuen Shooter aus dem Hause Treyarch. Dabei lässt sich von vornherein eines feststellen: „Call Of Duty: Black Ops“ verbleibt in Punkto Ego-Shooter-Qualität trotz aller Spekulationen auf dem handelsüblichen, hochwertigen Niveau seiner Vorgänger und bietet abseits der „offenen“ und „verdeckten“ Gefechte vor allem eine spürbare Qualitätssteigerung in der cineastischen Inszenierung! Den Zwischensequenzen; der Storyline und der stilistischen Atmosphäre! Treyarch erschafft dank ausdrucksvoller musikalischer Unterstützung und beeindruckend, teils bedrückender Rendersequenzen, eine unglaublich reale, spionageähnliche Atmosphäre, die die Vorgängerteile innerhalb der inhaltlichen Präsentation weit überflügelt…. 

Die ausgewählten Szenarien erinnern dabei nicht nur in entferntesten Zügen an die actionreichen, spannungsgeladenen Geheimaufträge von Sam Fisher – aus Ubisofts Splinter Cell-Reihe. „Call Of Duty: Black Ops“ verschlägt den Spieler immer in besagte „schwarze“ bzw. „verdeckte Operationen“, die nicht bloß die „Abzugsgeschwindigkeit“ herausfordern, sondern darüber hinaus auch… seine taktischen und teilweise sogar logischen Geschicke beanspruchen…. 

Geheimagent Hoch Zehn
Währenddessen die anfängliche Erstürmung Fidel Castro’s Anlage auf Kuba – in der Mission ‚Operation 40‘ zu den deutlich shooter-lastigen Missionen gehört, gilt es im verschlagenen Gulag in – ‚Workuta‘ -… Russland die taktische Befreiung seiner selbst, durch den Zusammenschluss mit einigen Rebellen, die Erledigung bestimmter Aufgaben für diese,… sowie durch die Arbeit im Untergrund, zu erreichen…. 

Call Of Duty: Black Ops [Screen] Call Of Duty: Black Ops [Screen]

Doch die echten spielerischen Höhepunkte, die „Call Of Duty: Black Ops“ definieren und von der Konkurrenz abheben, ergeben sich erst, wenn vom Spieler verschiedenste Gameplay-Varianten und die lupenreine Koordinierung unterschiedlicher Taktiken für die Erledigung einer Mission abgefordert werden. Als bestes Beispiel hierfür dient die halsbrecherische, maßlos herausfordernde und ungemein genial inszenierte Mission No. 4, die Mission ‚Präsidentenerlass‘, bei der es den Abschuss einer bedrohlichen Langstreckenrakete, möglichst unauffällig, zu verhindern gilt.

Während dieser – und weiterer – verdeckter Black Ops-Missionen treibt die dargebotene Spannung den Spieler buchstäblich an den Rand des spielerischen Wahnsinns. Mit punktgenauen Schleich-,… stillen Ausschalte- und Übergriffsmanövern, die bei fehlerhafter Ausführung zum sofortigen Abbruch oder dem tödlichen Scheitern der Mission führen können, sind Konzentration und Adrenalin des Spielers hämmernd und pochend am Limit. Der Spieler durchlebt die Intensität dieses Auftrags, auch aufgrund der bahnbrechenden Inszenierung, als wäre er live dabei. Nie zuvor gab es aufgrund der Spielart einen Shooter, der einen indessen so sehr in seinen unwiderstehlichen Spannungs-Bann zieht…. 

Dass die Mission ‚Präsidentenerlass’… im Erfolgsfall dazu führt, dass die gefährlich bestückte Langstreckenrakete am Ende eigens per Panzerfaust-ähnlicher Bazooka vom Himmel geholt werden darf, und dies eine fantastische und zugleich erschreckende Cineastik mit sich bringt, zählt… als reine Mitgift und filmisches Highlight des Spiels…. 

Call Of Duty: Black Ops [Screen] Call Of Duty: Black Ops [Screen]

Umfangreich und legendär
Doch auch abseits des abwechslungsreichen Missionsdesigns und des mannigfaltigen, aber doch eher typisch voluminösen Waffenarsenals, kann „Call Of Duty: Black Ops“ in vielerlei Hinsicht punkten. „Call Of Duty: Black Ops“ weist eine durchweg intuitive und Shooter-bekannte Steuerung auf, die auch in Bezug auf die Menü- und Interfacegestaltung [und HUD] keinerlei Neuerungen unterliegt. Für geneigte Genre-Spieler ist der Einstieg somit auf Anhieb möglich. Auch die Rücksetzpunkte [Respawns] sind innerhalb des Singleplayer-Spiels fair und stets gut angebracht. Selbst die Ladezeiten sind knapp und spielfördernd. Einzig die Tatsache, dass Zwischensequenzen beim ersten Spielen nicht abgebrochen werden können, dürfte mittlerweile als veraltet gelten; auch wenn gesagt sei, dass Storyfans sich diese nicht entgehend lassen… sollten!… 

Und natürlich wäre ein „Call Of Duty“ kein „Call Of Duty“, wären das nicht die legendären, immer wieder kopierten – aber nie erreichten, Multiplayerfunktionen. Natürlich samt Leaderboards, freischaltbaren Items, Maps und den handelsüblichen Spielarten; freischaltbaren Medaillen, Gamerpoints und – Offline- wie Online – PlayStation-Trophäen…. 

Shooter 3D
Weitere Facts, wie etwa die vollwertige stereoskopische Real 3D-Unterstützung – bei einer Auflösung von 720p, steigern die ohnehin hochwertige Qualität von „Call Of Duty: Black Ops“ abermals. Mit sehr guter Bildtiefe und einigen eigenwillig gut positionierten 3D-Effekten entführt „Call Of Duty: Black Ops“ entsprechend ausgestattete Spieler wahrlich in neue Gaming-Dimensionen. Zwar weist das Spiel vor allem in weiteren Entfernungen, sowie in den vier Bildschirmecken auffälliges und nicht minder schwaches Ghosting auf; mit einigen manuellen Einstellungen am TV-Endgerät (sofern möglich) lassen sich diese jedoch fast zur Gänze reduzieren. Vereinzelte Ghosting- und auch Bending-Artefakte bleiben allerdings dennoch nicht aus…. 

Call Of Duty: Black Ops [Screen] Call Of Duty: Black Ops [Screen]

Grafikblitzer“¦ Grafikschnitzer
Die allgemeinen grafischen – und technischen – Gepflogenheiten sind indessen ebenfalls erwähnenswert! Denn „Call Of Duty: Black Ops“ kann mit seiner maximalen Auflösung von bis zu 1080p in vielerlei Szenen schlichtweg beeindrucken. Vor allem die Lighting- und…  Shader-Effekte sind immer wieder herausragend und definieren ein absolut zeitgemäßes Spielgefühl bei vollends dynamischer Umgebung. Auch das Leveldesign, das die sphärische Elemente,… Textur- und Objektgebilde ebenfalls hervorhebt, kann durch Abwechslung und Detailverliebtheit überzeugen…. Die Framerate ist, zu mindest im Singleplay-Mode, stets stabil.

Dagegen scheint der oftmals diffuse Eindruck des stilistischen Designs -… sowie die sichtbare Treppchenbildung und Probleme mit der Kantenglättung an detaillierten Objekten weit hinter den technischen Möglichkeiten zurückgeblieben. Auch Texturmatsch ist nicht selten an Geröll und Gestein auszumachen…. Dennoch: „Call Of Duty: Black Ops“ weiß in all seinen Singleplayer-Missionen grafisch zu überzeugen und verhilft, mit kleinen aber erträglichen Schwächen, dem Spieler auch aufgrund der technischen Entwickler-Kunst, die überdies Sphären- und Physikeffekte eindrucksvoll darstellt, zu einem intensiven und bewegenden Spielerlebnis…. 

Das Multiplayer-Erlebnis zeigt sich grafisch zwar ein Stück weit geschmälert; dies… ist jedoch den üblichen Einschränkungen, Bedingungen und Erfahrungen entsprechender MP-Software gleichgestellt und liefert dennoch ein ansprechendes, aber zumeist etwas detailärmeres Abbild der spielbaren Maps als der Singleplayer-Mode.

 

Das Fazit: Mitreißend. Legendär. Und epischer denn… je!
„Call Of Duty“ ist und bleibt ein unangefochtener Genre-König. Doch „Call Of Duty: Black Ops“ ist anders! Denn der auf den ersten Blick eher typisch wirkende Gefechts-Shooter entpuppt sich in Wahrheit als ein untypischer, erfrischend anderer Geheimauftrags-Shooter, der das Schleichen, Tarnen und Schießen – in zahlreichen verdeckten Missionen – fast zu revolutionieren vermag. Noch ein Stückchen mehr „Black Ops“, und der Titel „Call Of Duty“ hätte nach dem Doppelpunkt „Splinter Cell“ lauten müssen. Doch „Call Of Duty: Black Ops“ besteht: Es besteht die Balance des künstlerischen und spielerischen Drahtseitaktes; Es besteht den spielerisch interessanten, mitreißend epischen Spagat zwischen Ego-Shooter und packenden… mannigfaltigen Geheimmissionen. Dabei ist auch die Technik zumeist berauschend und zielt samt stereoskopischem 3D-Modus auf zukunftsfreudige Gamer, die dank 3D ein ungleich intensiveres Shooter-Erlebnis erleben dürfen. Doch auch in 2D präsentiert sich „Call Of Duty: Black Ops“ erstklassig und vor allem absolut atmosphärisch. „Call Of Duty: Black Ops“ überzeugt – und aufgrund der Änderungen in der Singleplay-Kampagne – erstmals nicht nur Genrefans, sondern übergreifend auch Liebhaber von Spionage-Games!


Die Bilder und das „Call Of Duty: Black Ops“-Logo sind Eigentum von Lucas Arts/Activision. „Call Of Duty: Black Ops“ wurde uns freundlicher Weise von Activision zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen unter: www.callofduty.com

Alle Angaben ohne Gewähr.
Verfasst von Oliver Erichsen

Ein Teil des 3D-Testequipments wurde uns freundlicher Weise von Sony zur Verfügung gestellt.