PS4-Review zur „Ezio Collection“ ist ON!

Wer in den letzten 7 Jahren die Ponte Vecchio, in Florenz, Richtung Palazzo della Signoria überquert hat, der durfte nicht nur den traumhaften Ausblick auf den seicht fließenden Arno genießen und dabei den Duft von feinstem Leder, frischen Blumen und besten Parfums der umliegenden Geschäfte in sich aufnehmen… Überwältigt von der eindrucksvollen Bauweise der geschichtsträchtigen Stadt werden Besucher vor allem von den zahlreichen Souvenirshops und Straßenhändlern berauscht, die einen auffällig hohen Anteil ihrer Andenken an eine der bekanntesten Videospielmarken der Welt ausrichten. Shirts, Caps, Becher, Statuetten, Tücher, Notizbücher und sogar Bettwäsche stehen ganz im Zeichen von Ezio Auditore da Firenze, der Florenz offenbar wirklich für immer verändert hat!

Da scheint es kaum wunderlich, dass Ubisoft den adretten und wohl beliebtesten Assassinen des Credos auf die aktuelle Konsolengeneration schicken möchte. Ist die Ezio Trilogie schließlich schon seit Jahren auf dem PC mit zahlreichen Updates (und sogar Mods), in bester High-End-Qualität mit maximaler Framerate spielbar, erscheinen die veralteten PS3 und Xbox 360-Versionen alles andere als auf dem neuesten Stand! Ubisoft packt die Gelegenheit eines waschechten Remasters der Ezio-Storyline beim Schopfe und veröffentlicht „Assassin’s Creed II, „AC: Brotherhood“ und „AC: Revelations“ für PS4 und Xbox One. Und das Ergebnis des Remaster kann sich wahrlich sehen lassen…

> Jetzt die ganze PS4-Review zu „Assassin’s Creed: The Ezio Collection“ lesen…