PS4-Review zu „Dishonored 2“ ist Online!

Delilah, eine wahnsinnige Hexe, die über mächtige schwarze Magie gebietet, hat Kaiserin Emily Kaldwin den Thron entrissen und das Schicksal des Inselreiches hängt in der Schwebe. Als Emily Kaldwin oder Corvo Attano reisen Sie von den legendären Straßen Dunwalls nach Karnaca, eine einst glanzvolle Küstenstadt, wo der Schlüssel zu Emilys Rückkehr auf den Thron verborgen ist. Mit dem Zeichen des Outsiders versehen und ausgestattet mit mächtigen neuen übernatürlichen Fähigkeiten jagen Sie Ihre Feinde und nehmen das Schicksal des Kaiserreiches in die Hand…

dishonored-2-logo

Mit einem überlauten *Kabooooooom* meldet sich Dishonored zurück. Beeindruckend wie eh und je gibt sich die Marke dabei narrativ extrem stark. Das stilsichere Setting und die tolle Atmosphäre entführen geneigte Spieler mit dem ersten Blinzeln in eine dystopische Steampunk-Welt, – 15 Jahre nach den Ereignissen von Teil 1. Erzählt in düsteren Comicstrips und erstklassig synchronisiert, verfehlt „Dishonored 2“ seine erzählerische Wirkung mitnichten. Sie saugt den Spieler komplett auf und macht schon im Intro klar, wie ausgebufft, storyvernarrt und inszenatorisch brillant die Devs der Arkane Studios glücklicher Weise sind…

> Jetzt die ganze PS4-Review zu „Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske“ lesen…